Sarah Renner

Wenn man Kanal in der Mitte durchschneidet, erhält man 5 Jahre ohne und 5 Jahre mit Sarah.

Auf einem Liederabend der UDK traten wir zum ersten Mal gemeinsam auf. Das war 2015 im Februar. Wir spielten damals zum ersten Mal „Ein kurzes Leben lang“. Obwohl wir das Lied später aufnahmen und als Video veröffentlichten, war zu diesem Zeitpunkt überhaupt noch nicht abzusehen, dass wir so lang zusammen musizieren würden. Denn Sarah kommt aus einer anderen Welt, nicht aus dem wütenden Lärm der abseits gelegenen Proberäume, sondern aus dem gehobenen und notwendig gespannten klassischen Haus. Das hört man bei ihrer Balkanjazzband „Zucker und Zimt“ gut heraus.

Ich schätze, bewundere und beneide sie dafür. Geigensolo, erste Stimme, zweite Stimme und Klavier – auf einem Niveau, für das mir die Fantasie fehlt –Sarah ist ziemlich gut, in dem was sie macht. Nicht verwunderlich, dass sie sich bei meinen tonalen Eskapaden vor Lachen oft nicht halten kann. Auch versteht es sich von selbst, dass sie als Musikerin gefragt ist. Beim Casanova Orchester, als Lehrerin und diversen Hochzeitsensembles. Ich bin glücklich, dass sie das Projekt Kanal überzeugt hat und wir es schon so lang gemeinsam vorantreiben.

In dieser Zeit haben wir zusammengefunden. Im Duo-Format spielen wir in Wohnzimmern, auf kleinen Bühnen und Festivals. Und ich denke, man kann uns mittlerweile ganz gut zuhören. Kanal im akustischen Gewand – Das hätte ich vor Sarah nicht gedacht.

Auch gelingen uns Auftritte wie das Crowdfundingvideo, selbst produzierte Radiobeiträge oder Interviews in einer Weise, die uns selbst am Meisten erheitert.

Und ganz nebenbei gibt Sarah dem Herrenverein Kanal, die verloren gegangene Frische und den nötigen Pepp zurück.

Wir können aber auch wunderbar irgendwo herumsitzen und uns über den Alltag und das Weltall unterhalten.

Eine wunderbare Freundschaft, die hoffentlich noch 100 Jahre andauert.

Danke Sarah!

Auf dem letzten Album hat Sarah das Lied „Blaue Schwalben“ gesungen, das wir auch in unser kommendes Programm aufnehmen werden.

Auf dem neuen Album „Das Leben danach“ singt sie das Lied „Bettler“.

Sarah Renner 2016