Felix Hunsicker

Sonntag wird, für die Dauer unseres Crowdfundings, immer ein Musiker von Kanal vorgestellt werden.

Heute: Felix Hunsicker am Schlagzeug.

Irgendein Tontechniker sagte mal, dass eine Band immer nur so gut, wie ihr Schlagzeuger sei.Kanal wurde von drei Schlagzeugern geprägt. Gegründet mit Hannes Richter, der auf den ersten beiden Alben zu hören ist. Sein Spiel war verästelt und diffizil. Es gibt Lieder, die ich bis auf den heutigen Tag nicht verstanden habe. Später gestaltete Andre Schellenbergs Massivschlagzeug die Lieder. Er konnte alle Melvinsplatten auf dem Sofa in der Luft mitspielen. Seit 2016 spielt mein Freund Felix bei uns Schlagzeug. Seine Kunst ist hintergründig. Gut nachvollziehbar ist das bei unserem aktuellen Livevideo von „Weit weg“ aus dem August. Der äußerst simple Beat ist eigentlich eine Beleidigung für jeden Musiker. Aber wenn man darauf hört, wie Felix Hi-Hat den Bass umspielt und das Stampfen ins Hüpfen verwandelt, versteht man die zweite Ebene seines Spiels. Felix besitzt auch ein großes Sammelsurium an Trommeln, Trommelchen, Rasseln, Schellen und anderem Klapper-Klang-Kram, aus denen er die unterschiedlichsten Stimmungen und Geräusche hervorzaubern kann. Einiges ist auch, auf dem Album zu hörenAber es soll noch eine Szene zum Besten gegeben werden, über die ich immer wieder schmunzeln muss. Vor zwei Jahren waren wir im November für eine Woche am Fuß der Alpen wandern und zelten. Felix ist das gewöhnt – Ich nicht. Wir hatten uns eine hübsche Route über einen Zweitausender ausgesucht. Oben gab es ein, zu der Jahreszeit stillgelegtes Ausflugslokal. Die Höhe schlug mir ziemlich aufs Gemüt. Zudem waren wir beide mit 20 Kilo Marschgepäck beladen. Wir krakselten einen schmalen Pfad entlang, der zur einen Seite steil abfiel. Wind und Schnee wehten mir so stark um die Ohren, dass ich mich panisch am Fels festhielt und schon dachte, mich hier verabschieden zu müssen. Felix genauso schwer beladen, stapfte munter vorn weg und kundschaftete den Weg aus. Es würde passen, hätte er dabei noch ein Liedchen gepfiffen. Dann kam er zurück und rief mir begeistert zu, dass es noch ein wenig schmaler werden würde, aber dann hätten wir es geschafft. Ich bewegte mich mittlerweile auf allen Vieren nur sehr langsam voran. Zu seinem Verdruss bestand ich darauf umzukehren… Ganz bestimmt wäre ich hinuntergeplumpst. So fällt er mir immer wieder ein.: Auf 2000 Meter Höhe freudig im Schneegestöber. Toll das er bei Kanal mitspielt.- Tobias